Kaminfegergeschäft Hirschi AG

Previous
Next

Weitere Infos folgen bald

Stückholz

KLASSISCH IN MODERNEM GEWAND - HEIZEN MIT STÜCKHOLZ

Das Heizen durch Verfeuern von Holzscheiten ist ein Klassiker. In Form der Stückholzheizung erlebt diese Art der Wärmeerzeugung eine Renaissance. Dabei verbrennt ein Stückholzkessel gespaltene Holzscheite. Anders als beim Kamin brennt das Holz hier nicht von oben durch, sondern von unten. Möglich wird das durch einen speziellen Aufbau der Heizung aus zwei Brennkammern.

Nachwachsender Rohstoff und klimaneutral

Das Holz kann von Waldbesitzern oder Landwirten bezogen werden. Die Holzscheite sind gespaltene Stammholzabschnitte. Das Spalten erfolgt traditionell mit der Axt oder mit maschinellen Holzspaltern. Holz ist ein nachwachsender Rohstoff mit einer ausgeglichenen CO2-Bilanz, insbesondere wenn keine langen Transportwege anfallen. Das beim Holzwuchs gebundene CO2 wird beim Verbrennen wieder freigesetzt! Um als Brennholz geeignet zu sein, braucht es eine mindestens zweijährige Trocknungszeit.

Umweltfreundlich und effizient dank neuster Technik

Moderne Stückholzheizungen sind umweltfreundlich und effizient. Sie nutzen besonders viel von der im Holze gespeicherten Energie und bieten eine staubarme Verbrennung. Möglich wird das nicht nur durch die gestufte Verbrennung in zwei Brennkammern, sondern auch durch eine ausgeklügelte Versorgung mit Verbrennungsluft mittels Lambdasonden-Überwachung. Dadurch ist eine sehr effektive Feinsteuerung möglich. Pufferspeicher nehmen ausserdem überschüssige Wärmeenergie auf und geben sie bei Bedarf an die Heizung oder Warmwasserbereitung ab.

Die Nachteile der Stückholzheizung liegen vor allem im Handling und im Platzbedarf für die Lagerung. Eine automatische Befüllung wie bei Pellet- oder Hackschnitzelheizungen gibt es hier nicht. Das Holz muss immer wieder nachgelegt werden. Der benötigte Lagerraum ist meist grösser als bei anderen Holzheizungen.

Wir sind ganz in Ihrer Nähe und stehen bereit für einen Einsatz!

Bolligen

Ittigen

Moosseedorf

Bern